Lasalux Logo
Startseite Kontakt
Impressum
TrennerLinks TrennerRechts

Unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB)

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)
Stand - Okt. 2009, gültig bis auf Widerruf


1. Allgemeines

a. 
Allen Serviceleistungen, Anfertigungen und Lie­ferungen unserer Firma liegen unseren nach­stehenden allgemeinen Geschäfts­bedingungen (AGB) zu­grunde. Der Käufer unserer Leistungen erkennt unsere Lieferungs- und Zahlungs­bedingungen durch Erteilung eines Auftrages an.

b. Vereinbarungen, die von diesen Bedingungen abweichen oder, die Ergänzungen dazu enthalten, bedürfen zu Ihrer Wirksamkeit unserer schriftlichen Bestätigung. Dies gilt auch für die Aufhebung dieser Schriftformklausel.

c. Sollten einzelne Bestimmungen eines auf der Grundlage dieser AGB abgeschlossenen Vertrages oder dieser AGB unwirksam sein, bleiben die übrigen AGB hiervon unberührt. Die Parteien sind in einem solchen Fall verpflichtet, eine unwirksame Allgemeine Geschäfts­bedingung durch eine wirksame zu ersetzen, die dem wirtschaftlichen Zweck der unwirksamen am nächsten kommt.

2. Preise, Zahlung und Verzug

a. Unser Angebot ist stets freibleibend. Die Preise verstehen sich zuzüglich gesetzlicher Mehrwertsteuer, Verpackungs- und Versand­kosten. Die Rech­nungs­stellung erfolgt sofort.

b. Zahlungen sind als Hand­werks­leistung sofort und ohne Abzug innerhalb von 8 Tagen nach Erhalt der Rechnung auf das ange­gebene Konto per Überweisung oder über das Lastschrift­verfahren zu bezahlen.

c. Im Falle des Zahlungsverzuges des Kunden sind wir berechtigt eine Bearbeitungsgebühr in Höhe von 8,00 € pro Mahnung zu verlangen. Anwendung findet das in Rechts­geschäften übliche Mahnverfahren. Vom Eintritt des Ver­zuges an sind wir zur Zurückhaltung unserer Lieferungen und sonstigen Leistungen -auch aus anderen Aufträgen- und zu weiteren Lieferungen nur gegen Nachnahme berechtigt. Wir behalten uns vor nach der dritten Mahnung ein Inkassounternehmen zu beauftragen. Die Geltend­machung weiterer Rechte bleibt vorbehalten.

3. Bruchrisiko, Haftung und Versand

a. Die Qualitätskontrolle der Gläser (Glasoberfläche, Beschichtung, Werte, Tönung usw.) übernimmt der Auftraggeber.

b. Wir übernehmen das Glasbruchrisiko für den Zeit­raum unserer Bearbeitung und folgende Mindest­rand­dicken: Nylor 1,50 mm, Rim/Strip oder ähnlich 2,40 mm, Bohrbrillen (an Bohrung) 2,00 mm; ausgenommen davon sind jedoch Materialfehler - wie kalte Lötstellen oder Beschichtungs­fehler - an den uns zur Bearbeitung eingesandten Fassungen oder Fassungsteile. Für Glasbruch bei Brillen, die schon vom Kunden getragen wurden, übernehmen wir keine Haftung und behalten uns deren Verglasung nach sorgfältiger Begutachtung vor. Wir übernehmen keine Haftung für phototrope Gläser, die in Boh- oder Nylorfassungen eingearbeitet werden sollen, da das Glasmaterial dafür nicht geeignet bzw. zu spröde ist.

c. Die Neubestellung eines Glases nach Bruch erfolgt direkt (je nach Glastyp) von LASALUX-Sonja Langermann aus. Für Transportschäden, die nicht sofort dem Überbringer angezeigt werden, entfällt jeglicher Haftungsan­spruch.

d. Stornierung oder Abänderung eines Auftrages kann nur schriftlich und rechtzeitig per Fax oder E-Mail erfolgen. Das Risiko für den bereits in Arbeit be­findlichen Auftrag trägt der Auftraggeber.

e. Der Versand erfolgt auf Gefahr des Kunden. Ferner sind Ein­sendungen an LASALUX-Sonja Langermann ebenfalls so zu ver­packen, dass sie unbe­schadet eintreffen. Die Sorg­faltspflicht besteht für beide Parteien.

4. Lieferfristen

a. Um die Einhaltung bestimmter Lieferfristen bzw. Liefer­terminen sind wir bemüht. Eine Gewähr für die Einhaltung von Lieferfristen und Lieferterminen kann jedoch nicht übernommen werden, da diese von der aktuellen Auf­tragskapazität der Werkstatt abhängig ist. Größere Stück­zahlen von Einschleifaufträgen müssen individuell abge­sprochen werden, Sonderan­fertigungen nur nach Ab­sprache und gesonderter Berechnung. Durch eventuellen Glasbruch ver­längert sich die Auslieferung um die Lieferzeit des Glas­lieferanten. Lieferverzug infolge höherer Gewalt so­wie aus sonstigen Gründen, die wir nicht zu vertreten haben, entbindet uns von jedem Anspruch auf Schadensersatz.

b. Die Auslieferung der fertiggestellten Ware erfolgt bis auf weiteres grundsätzlich per POST/DHL, PIN AG oder Kurier­dienst. Der Kurierdienst bewegt sich jedoch nur innerhalb Berlins und dem Berliner Umland. Individuelle Belieferung oder Belieferung durch den Kurierdienst erfolgt nur nach Absprache und ge­sonderter Berech­nung nach Aufwand. Ebenso trägt der Kunde die Mehrkosten für Eil- und Express­zustellungen, die nicht durch unser Verschulden begrün­det sind. Lieferverzögerungen seitens des Spediteurs obliegen nicht unserem Einfluss. Weiterhin wird dem Auftraggeber freigestellt, Aufträge eigenhändig unserer Werkstatt zu liefern oder ab­zuholen. Abholung muß schriftlich auf dem Auf­tragszettel vermerkt werden.

5. Einarbeitung

a. Die Einarbeitung erfolgt grundsätzlich nach den An­gaben des Auftraggebers. Dieser gibt grund­sätzlich die Fern-PD und Höhe an. Bei fehlerhafter Angabe über­nehmen wir keine Haftung. Aufträge ohne oder mit fehlen­der Maßangabe werden nur nach Rück­sprache mit dem Kunden eingearbeitet. Dadurch ist eine Verzö­ge­rung der Auslieferung jedoch nicht auszuschließen.

b. Die Zentrierung erfolgt immer nach Kastenmaß. Lese­brillen werden auf Fern-PD eingearbeitet. Bei Gleitsicht­brillen gilt das Fernkreuz. Dieses wird genau nach der vom Auftraggeber angegebenen PD und Höhe eingearbeitet. Bei Bifokal- und Trifokalgläsern gilt die Mitte der Trennkante. Diese wird von der Fern-PD 2,5 mm nach innen dezentriert eingeschliffen. Bei fehlender Höhe werden sphärische Einstärkengläser mittig eingeschliffen. Bei zu kleinen Glas­durch­messern wird nach der gültigen Tolezanztabelle ge­arbeitet. Alle Aufträge durchlaufen vor dem Versand eine sorgfältige Endkontrolle.

6. Brillenfassungsbearbeitung

a. Bei Reparaturen an Brillenfassungen geben wir keine Garantie und übernehmen keine Verantwortung für Passung und Funktion der reparierten Teile, wenn nicht die komplette Brillenfassung eingesandt wurde sondern nur Fragmente. Für mit zur Fassungsraparatur eingeschickte Brillengläser übernehmen wir keine Haftung.

b. Bei Fassungen, an denen bereits Fremdlötversuche oder andere Manipulationen von Dritten unternommen worden sind, übernehmen wir keine Garantie und Verantwortung für Haltbarkeit und Aussehen der von uns ausgeführten Reparaturen.

7. Datenschutz und Auftragsbearbeitung

Daten, die vom Auftraggeber durch die Auftrags­bearbeitung an LASALUX-Sonja Langermann gelangen, unterliegen dem Datenschutz und dürfen nicht an Dritte weiter­gegeben werden. Um den Datenschutz zu gewähr­leisten und eine reibungslose Auftragsbearbeitung zu ermöglichen, bitten wir Sie, unsere Auftragsformulare zu benutzen.

8. Mängelrügen

Mängel hat der Kunde unverzüglich nach Erhalt schriftlich und unter Einsendung des zu bemängelnden Teiles an­zuzeigen. Für grob fahrlässig oder vorsätzlich verursachte Schäden durch den Empfän­ger wird eine Gewährleistung unsererseits ausgeschlossen. Bei be­gründeter fristgerechter Mängelrüge hat der Kunde das Recht, die Zahlungen des Teiles der Rechnung aufzuschieben, der die mangel­hafte Lieferung betrifft. Die Möglichkeit der Nachbesserung in unserer Werkstatt muß jedoch gewahrt sein.

9. Erfüllungsort und Gerichtsstand

Als Erfüllungsort für Lieferung und Gerichtsstand wird - für beide Parteien - Berlin vereinbart. Als Erfüllungsort für Zahlungen an die Firma gilt der Sitz der ausgewiesenen Bankverbindung.

LASALUX - Inhaberin Sonja Langermann
Mühlenbachring 14
13591 Berlin

Tel.: 030/74 39 59 11
Fax: 030/45 31 08 71

E-Mail: info@lasalux.de

Steuernummer 19/412/61717
USt-IdNr. DE 248840930

Die AGB zum Herunterladen als PDF finden Sie hier.









TrennerLinks TrennerRechts